Ich mag es sehr, Gefühle oder Gedanken, Erlebnisse, welche mich beschäftigen, in Bildern auszudrücken. Umsetzen kann ich diese Emotionen aber nur aus einem inneren Impuls.

Wenn, dann male ich ohne konkrete Vorstellungen. Was mich bewegt, bewegt den Spachtel, den Pinsel und bestimmt die Farben. Nicht selten übermale ich Bilder, weil das Dargestellte nicht mehr aktuell für mich ist oder an Bedeutung verloren hat.

Das sinnliche Gefühl, mit der ganzen Körperbewegung zu malen, bereichert mich. Es fühlt sich wie ein Tanz vor der Leinwand an. Malen entspannt und beflügelt mich zugleich. Die Stunden vergehen wie im Flug.

 

Farbiges Bild mit Schattierungen in blau, grün, erdfarben in Bahnen
Lust auf Blau

Wenn ich andere Menschen mit meinen Bildern berühren oder jemandem eine Freude damit bereiten kann, freut mich das sehr.

Höchst interessant finde ich die Interpretationen der Bilder durch die Betrachtenden. Spannend, was andere in meinen Bildern sehen, worauf ich selber gar nie gekommen wäre.

 

Tulpenfeld in Holland.
Blumenfelder.

Meistens male ich an meinem Platz im Atelier 147. Wenn Du auch an einem Arbeitsplatz interessiert bist, dann kontaktiere doch direkt das Gemeinschafts-Atelier 147.

Mich persönlich erreichst Du via E-Mail.